Einträge von Iris Männig

Runzelkoralle aus dem Silur von Schweden

Entelophyllum sp., SNSB-BSPG 2018 I 187 Silur (ca. 425 Millionen Jahre), Sproge bei Klintehamn, Insel Gotland, Schweden Die Ostsee-Insel Gotland bietet einen weltweit einmaligen Einblick in die Gesteine der Silur-Zeit. Besonderes Interesse finden immer wieder die Riffe, die hier weit verbreitet sind. An den Küsten zeigen sie sich heute als steile massige Kalk-Kliffs oder aber […]

Frischer Fisch aus dem Jura-Meer: Die Forschungsgrabung Ettling

Bericht vom Vortrag am 10. Juli 2019 PD Dr. Martina Kölbl-Ebert, Jura-Museum Eichstätt Thema: Frischer Fisch aus dem Jura-Meer: Die Forschungsgrabung des Jura-Museums Eichstätt Seit rund 200 Jahren sind die Bayerischen Plattenkalke weltberühmt für ihre fossilen Wirbeltierfunde. Kaum zu glauben, dass auch nach so langer Zeit des Steinabbaus und der Forschung noch immer Neues zu entdecken […]

Schlitzbandschnecke aus der oberen Trias

Rhaphistomella radians (Wissmann in Münster, 1841), SNSB-BSPG AS VII 1224, 1444 Obere Trias (ca. 230 Mio. Jahre alt), Dolomiten, Italien Die kleine Meeresschnecke Rhaphistomella radians ist eine der häufigsten Arten der obertriassischen Cassianer Schichten (Dolomiten, Südtirol). Diese sind für ihren Fossilreichtum und die teils exzellente Erhaltung der Fossilien bekannt. Etwa 1400 fossile Arten wurden aus diesen […]

Feierliche Vergabe des Deutschlandstipendiums 2019

Die “Freunde” fördern neuerdings das Deutschlandstipendium an der LMU mit der gezielten Unterstützung einer Studentin/eines Studenten im Masterstudiengang Geobiology & Palaeobiology am Department für Geo- und Umweltwissenschaften. Die Förderung richtet sich an begabte Studierende, die gesellschaftliche Verantwortung übernehmen, erfolgreich Hindernisse im eigenen Lebens- und Bildungsweg gemeistert haben und durch sehr gute Studienleistungen auf sich aufmerksam […]

Geschlüpft um zu töten – Raubdinosaurier neu erforscht

Vortrag am 03. Juni 2019 Prof. Dr. Oliver Rauhut, Bayerische Staatssammlung für Paläontologie und Geologie, München Thema: Geschlüpft um zu töten – Raubdinosaurier neu erforscht Professor Oliver Rauhut, einer der international führenden Spezialisten für Raubdinosaurier, referiert im Dinosaurier Museum Altmühltal. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem folgenden Link zum  Veranstaltungskalender dieser Seite.

Eindrücke von der Geologischen Exkursion in das Westallgäu

Bericht von der Exkursion am 04. Mai 2019 mit Prof. Dr. Herbert Scholz (akad. Oberrat i.R., Lehrstuhl Prof. Thuro, TUM) Etwa sieben Kilometer westlich von Kempten und rund 300 Meter über dem Illertal erreichten wir am Fuße des Blenders den ersten Halt dieser Exkursion. Bis hier hinauf reichte der würmeiszeitliche Iller-Vorlandgletscher, gut sichtbar durch Moränenwälle […]

Dr. Michael Eitel: Ein Einblick in die Scheibentier- und Schwammwelt

Bericht vom Vortrag am 8. Mai 2019 Dr. Michael Eitel, Paläontologie und Geobiologie, LMU München Thema: Ein Einblick in die Scheibentier- und Schwammwelt – mit einem Exkurs in die vergleichende Genomik Dr. Michael Eitel gab einen Einblick in die faszinierende Welt der Schwämme (Porifera) und Scheibentiere (Placozoa). Beide Tierstämme gehören zu den ersten Tieren auf unserem […]

Nördlinger Ries (Exkursion C)

Exkursion mit Prof. Dr. Stefan Hölzl (Leiter Rieskrater-Museum Nördlingen) am Samstag, 28.09.2019 Programm Besuch des Rieskratermuseums mit Führung. Themen: Entstehung des Nördlinger Rieses durch den Einschlag eines Asteroiden vor ca. 15 Mio. Jahren, die Bedeutung von Impakten und ihre kosmischen Ursachen und die Folgen von Impaktereignissen für die Entwicklung der Erde, des Menschen und seiner […]

Sonder-Fotoausstellung Faszination Bernstein

Momentaufnahmen aus einer vergangenen Zeit Bernstein hat den Menschen seit jeher fasziniert. Neben seiner Verwendung als Schmuck-, Kunst oder Kulturgegenstand sind derartige fossile Baumharze auch für die Naturwissenschaften, insbesondere die Paläontologie, von großem Interesse. Weltweit sind annähernd 100 Vorkommen mit Bernstein verschiedenen Alters (vor allem aus der Kreide- und “Tertiär“-Zeit) bekannt, von denen einige zahlreiche […]

Ammonit aus dem Unteren Jura

Harpocereas falciferum (Sowerby, 1820), SNSB-BSPG 1999 I 49 Unterer Jura (ca. 180 Mio. Jahre alt), Dormettingen, Baden-Württemberg Am Ende der Trias wären die Ammoniten fast ausgestorben. Nur wenige Formen überlebten in den Unteren Jura hinein, darunter die fast glattschaligen Psiloceraten. Noch in dieser Zeit entwickelten sich Formen mit mehr oder weniger geraden Rippen und dann die […]